„Im Gottesdienst wollen wir gemeinsam mit möglichst vielen Menschen Gott begegnen und uns lebensverändernd von ihm prägen lassen.“

Dieser Leitsatz klingt deutlich dynamischer, als 60 oder 70 Minuten auf einer halbwegs bequemen Kirchenbank ein durchschnittliches Programm zu konsumieren und sich dabei innerlich um 50 bis 100 Jahre zurückzubewegen.

Gott begegnet uns heute, in unseren realen Lebensfragen. Er lässt uns bei sich auftanken, damit wir in der Woche mit frischer Liebe wieder Gas geben. Er ermutigt uns, ihn täglich beim Wort zu nehmen. Gott zeigt auf, wo wir falsche Wege einschlagen, die uns und anderen schaden und - wie es besser laufen kann. Er vergibt Schuld und lässt uns neu beginnen. Das alles kann im Gottesdienst passieren.

Noch mehr? Natürlich. Aber um das zu erleben, sollten Sie dabei sein. 

Bis demnächst.