Hinweise

Was tun wenn ...
Natürlich nicht nur, aber auch an den “Eckstationen” des Lebens möchten wir als Gemeinde für Sie da sein. Deshalb haben wir hier ein paar Informationen zusammengestellt, was in diesen Situationen zu tun ist, wer die richtigen Ansprechpartner sind und wie Sie am schnellsten zum Ziel kommen...

... ein Kind getauft oder gesegnet werden soll.
In unserer Gemeinde werden Kinder getauft und auf Wunsch auch gesegnet, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Kinder einmal selber den Wunsch nach einer Taufe äußern sollen.
Taufgottesdienste finden in der Regel am vierten Sonntag im Monat statt. Erfragen Sie bitte im Gemeindebüro oder bei einem der Seelsorger, wer für den Gottesdienst an dem von Ihnen gewünschten Termin anzusprechen ist. Weitere Hinweise auf unserem Infoblatt.

... ein Kind konfirmiert werden soll.
Kinder, die mind. ein evangelisches Elternteil in Halver haben oder von denen bereits ein Geschwisterkind in Halver konfirmiert wurde, werden angeschrieben, ob sie sich konfirmieren lassen möchten. Angeschrieben werden die Erziehungsberechtigten der Kinder, die im laufenden Jahr regulär ins 7. Schuljahr kommen, also in diesem Jahr (2012) die Kinder, die zwischen dem 1.07.1999 und dem 30.06.2000 geboren sind. Eltern, deren Kinder früher eingeschult wurden, sollten möglichst bis zum 30.05. mit dem Gemeindebüro Kontakt aufnehmen, wenn ihr Kind mit seinen Klassenkameraden zusammen konfirmiert werden möchte. Auch Eltern von Kindern, die kein evangelisches Elternteil in Halver haben oder von denen nicht bereits ein Geschwisterkind in Halver konfirmiert wurde, sollten sich beim Gemeindebüro melden. Der Konfirmandenunterricht dauert 2 Jahre. Die Konfirmationen finden in der Regel von April bis Mai statt. Weitere Hinweise auf unserem Infoblatt.

... Sie kirchlich heiraten wollen.
Trauungen finden in der Regel freitags statt sowie an bestimmten langfristig festgesetzten „Trausamstagen“. In einem Traugespräch werden alle Fragen für die Trauung geklärt. Weitere Hinweise in unsere Trauungs-Unterlagen.

... Sie eine Gold- oder Diamanthochzeit feiern möchten.
Von Ihrer Jubiläumshochzeit erfahren wir nichts, wenn Sie uns nicht vorher informieren. Wenn Sie diesen Tag mit einer kirchlichen Feier begehen wollen, dann setzen Sie sich bitte mit dem zuständigen bzw. gewünschten Seelsorger in Verbindung. Sie können gerne zu einem Gottesdienst anlässlich dieses Tages die Kirche benutzen. Eine kleine Feier ist aber durchaus auch bei Ihnen zu Hause oder am Ort der Feier denkbar. Für einen Dankgottesdienst in der Kirche ist eine frühe „Buchung“ der Kirche derzeit über unser Gemeindebüro zu empfehlen.

... Sie wieder in die Kirche aufgenommen werden möchten.
Kontaktieren Sie bitte einen der Seelsorger. Auch im Gemeindebüro erhalten Sie Informationen und ein Eintrittsformular.

... Sie einen Krankenbesuch wünschen.
Wenn Sie im Krankenhaus den Besuch eines unserer Seelsorger wünschen, ist es der sicherste Weg, wenn Sie uns dies persönlich oder über ihre Angehörigen / Nachbarn mitteilen. Wenn Sie sich im Krankenhaus als evangelisch anmelden, bedeutet dies nicht, dass unsere Gemeinde von ihrer Krankheit Kenntnis erhält. Wenn Sie krank sind, aber nicht im Krankenhaus behandelt werden und einen Besuch wünschen funktioniert es genauso. In unserer Gemeinde besteht auch das Angebot der Krankensalbung nach Jak 5. Setzen Sie sich auch deswegen mit einem der Seelsorger oder dem Gemeindebüro in Verbindung. 

... ein Sterbefall eingetreten ist.
Wenn ein Familienangehöriger verstorben ist nehmen Sie bitte zunächst Kontakt mit einem Beerdigungsinstitut auf. Dieses kümmert sich um alle Formalitäten und legt auch im Einvernehmen mit dem der zuständigen Seelsorger, dem Friedhofsbüro und in Absprache mit Ihnen den Termin für die Trauerandacht fest. Der Pfarrer / Seelsorger wird Sie dann in der Regel kontaktieren, um bei einem Trauergespräch über die Trauerandacht zu sprechen.