Wir würden uns freuen, wenn Sie bei der Förderung Ihres Kindes eng mit uns zusammen arbeiten.

Dazu finden Sie nachfolgend verschiedene Möglichkeiten:

Austausch mit den Mitarbeiterinnen

 Voranmeldung und Besuch

  • Wenn Sie Ihr Kind bei uns voranmelden, erkunden wir mit Ihnen gern unsere Kindertageseinrichtung. Bevor Ihr Kind aufgenommen wird, begleiten Sie uns gemeinsam mal einen Vormittag durch unser Programm. Den Termin vereinbaren wir vorher telefonisch.

Aufnahmegespräch und Eingewöhnungsphase

  • Damit Sie wissen, was Ihr Kind bei uns erwartet, führen wir mit Ihnen ein ausführliches Aufnahmegespräch. Dort verabreden wir auch miteinander, wie Ihr Kind sich bei uns gut eingewöhnen kann.

Miteinander im Gespräch bleiben

  • Wenn Sie Ihr Kind abholen, können Sie uns gern zwischen Tür und Angel kurz ansprechen. Wenn Sie oder wir den Eindruck haben, wir müssten ausführlicher sprechen, suchen wir zeitnah einen passenden Termin. Darüber hinaus bieten wir Ihnen zwei Mal im Jahr gesonderte Sprechnachmittage an.

Infoabende

Vor Beginn des neuen Kita-Jahres laden wir die neuen Eltern zu einem Informationsabend ein. Bildreich stellen wir unsere Arbeit vor und nehmen uns Zeit für ihre Fragen.

Mit folgenden Institutionen arbeiten wir zusammen:

  • Frühförderstelle
    Therapeutischen Einrichtungen
    Kinderärzten
    Gesundheitsamt (Zahnprophylaxe)
    Jugendamt
    Logopäden
    Feuerwehr (Brandschutzerziehung)
    Polizei (Verkehrserziehung)

Insbesondere fördern wir Kinder mit Sprachverzögerung durch unser Programm "BaSiK".

Wir laden Sie als Eltern ein ...

  • zu gemütlichen Nachmittagen mit & ohne Basteln
  • zu Elternabenden, an denen Sie Wichtiges & Nettes erfahren
  • zum gemeinsamen Feiern, z.B. beim Sommerfest und der Abschiedsfeier
  • zu Eltern-Bastel-Café und Väterfrühstück
  • zu unseren monatlichen Kita-Gottesdiensten und dem großen Weihnachtsgottesdienst in der Nicolai-Kirche

Elternbeirat

Einmal im Jahr wählen wir den Elternbeirat. Es sollten aus jeder Gruppe zwei Eltern sein. Von den sechs Mitgliedern werden wiederum der Vorsitzende und sein Stellvertreter gewählt. Der Elternbeirat vertritt die Interessen der Erziehungsberechtigten gegenüber dem Träger und der Leitung der Einrichtung.

 

Der Rat der Kindertagesstätte

Der Rat der Kindertagesstätte setzt sich zusammen aus:

  • Dem gewählten Mitglied des Elternbeirates und seinem Vertreter
  • Zwei Vertretern des Trägers
  • Zwei Vertretern des pädagogischen Personals, davon die Leitung oder in Abwesenheit ihre Vertretung.

Mindestens einmal im Jahr lädt der Träger zusammen mit der Leitung den Rat der Kindertagesstätte ein. Der Rat beschäftigt sich mit der Konzeption der Erziehungs- und Bildungsarbeit sowie der räumlichen, sachlichen und personellen Ausstattung. Zudem vereinbart er Kriterien für die Aufnahme von Kindern in die Einrichtung.