Al­li­anz & Ö­ku­me­ne

Ökumenischer Gottesdienst zum Halveraner Herbst / Fotos aus Zeiten vor Corona
© SGrotehans
Ökumenischer Gottesdienst zum Halveraner Herbst / Fotos aus Zeiten vor Corona
Ökumenischer Gottesdienst zum Halveraner Herbst / Fotos aus Zeiten vor Corona
© SGrotehans
Ökumenischer Gottesdienst zum Halveraner Herbst / Fotos aus Zeiten vor Corona

In der Ev. Al­li­anz Hal­ver sind wir be­son­ders mit der Ev. Kir­chen­ge­mein­de O­ber­brüg­ge und den frei­kirch­li­chen Ge­mein­den FeG Hal­ver und FeG Be­ver ver­bun­den.

Ü­ber das Jahr ver­teilt gibt es viele ge­mein­sa­me Ver­an­stal­tun­gen be­gin­nend mit der Al­li­anz-Ge­bets­wo­che im Ja­nu­ar ü­ber den Al­li­anz-Wan­der­tag mit an­schlie­ßen­dem Got­tes­dienst am Pfingst­mon­tag und den ge­mein­sa­men Got­tes­dienst am Re­for­ma­ti­ons­tag.

Der mo­nat­li­che "Stamm­tisch C" für Män­ner und der "Win­ter­spiel­platz" für jün­ge­re Kin­der an den Fe­bru­ar-Mon­ta­gen sind wei­te­re ge­mein­sa­me An­ge­bo­te.

 

Mit der ka­tho­li­schen Kir­chen­ge­mein­de und den in der Ev. Al­li­anz ver­bun­de­nen Ge­mein­den in Hal­ver be­ge­hen wir seit ei­ni­gen Jah­ren den Jah­res­an­fang mit ei­nem ge­mein­sa­men ö­ku­me­ni­schen Ge­bets­spa­zier­gang durch die Stadt.

Zum Hal­ve­ra­ner Herbst am letz­ten Sonn­tag im Sep­tem­ber ge­hört der ö­ku­me­ni­sche Got­tes­dienst zum Auf­takt an der Spar­kas­se mitt­ler­wei­le zum fe­sten Be­stand­teil.

Ambulante Hospizarbeit in Halver

In den letzten Jahren wurde in Halver unter der Begleitung der evangelischen Allianz und der römisch-katholischen Kirchengemeinde ein „ambulanter Hospizdienst“ aufgebaut. Wir arbeiten dabei eng mit der „Arche Lüdenscheid e.V.“ zusammen, die für diesen ehrenamtlichen Dienst Menschen besonders aus- und fortbildet und dann auch die praktische Arbeit koordiniert und begleitet.

Wir können nur ermuntern, diese Hilfe anzufragen.


Die Arche Lüdenscheid begleitet Menschen und Ihre Angehörigen in ihrer letzten Lebensphase und ermöglicht ein würdevolles Lebensende in einer Atmosphäre von Liebe und Annahme in gewohnter Umgebung im eigenen Haushalt, im Bereich der Familie, in einer Altenhilfe Einrichtung oder auf der Palliativstation des Klinikums Hellersen. Das Team steht Ihnen im Bereich Sterben, Tod und Trauer, bei sozialen, psychischen und spirituellen Fragen, Problemen und Ängsten zur Seite. Die Grundlage ist das ökumenisch-christliches Glaubensverständnis und Menschenbild.


Die erste Kontaktaufnahme erfolgt i.R durch Ihren Anruf oder Ihre Mail. Die hauptamtlichen KoordinatorInnen besuchen Sie für ein persönliches Erstgespräch und individuelle Beratung. Das Team verschafft sich ein Gesamtbild der Situation und erhält einen Eindruck, welcher ehrenamtlich Hospizbegleitende zu den Betroffenen passt.
Die Begleitung wird von den gut ausgebildeten, ehrenamtlich Hospizbegleitenden mit Unterstützung durch die KoordinatorInnen durchgeführt. Es ist Zeit für regelmäßige Besuche, zum Zuhören und Schweigen, zum Lachen und Weinen, für Gespräche über Leben und Sterben und vieles mehr.


Gern werden auch ehrenamtliche Helfer ausgebildet: Der Befähigungskurs geht über 8 Monate, besteht aus 72 Unterrichtseinheiten und findet an den Wochenenden statt. Einmal im Monat finden interne Hospiztreffen statt mit Raum zum Austausch mit Gleichgesinnten. Eine Supervision wird ebenfalls angeboten.

 

Die Arche bietet auch nach dem Sterben eines lieben Angehörigen eine besondere Begleitung für Kinder und Familien an:

Email: kindertrauer@arche-luedenscheid.de

Pfarrer

Martin Pogorzelski

0 23 53 - 90 31 39
martin.pogorzelski(at)ev-kirche-halver.de

 

Schwerpunkte:
Hauskreise, Kirchenmusik, Glaubenskurse u.ä., Seelsorge

Arche Care Haus

Karlshöhe 6A

58513 Lüdenscheid

Konakt@arche-luedenscheid.de

www.arche-luedenscheid.de

 

 

Arche Care Haus Lüdenscheid

Frau Hüsken

Telefon 02351 66 313 10 oder 11

www.arche-luedenscheid.de 

Arche Care Haus Lüdenscheid

Frau Voss

Telefon 02351 66 313 10 oder 11

www.arche-luedenscheid.de