Fried­hof

© SGrotehans

Fried­hofs­ver­wal­tung Kirch­stra­ße 7

Tatjana Stupar

Tel  0 23 53 - 1 43 95

Fax 0 23 53 - 6 68 50 86

ev.friedhof.halver@web.de

 

Friedhofs-Verwaltung

Maria Dolores Oberberg

Tel  0 23 53 - 1 43 95

Fax 0 23 53 - 6 68 50 86

ev.friedhof.halver@web.de

 

Friedhofs-Verwaltung

Öff­nungs­zei­ten Fried­hofs­ver­wal­tung

Kirch­stra­ße 7, 58553 Hal­ver

Mo - Fr  10:00 - 12:00 Uhr

o­der nach Ver­ein­ba­rung

 

Fried­hof El­ber­fel­der Stra­ße 27

Ulrich Streppel

0 23 53 - 1 03 00

 

Leitung Friedhof

 

Mo - Fr  8:00 bis 16:00 Uhr

Matthias Barwanitz

 

Friedhofsgärtner

 

 

Frank Petzel

Friedhofsgärtner

Öff­nungs­zeit­en Fried­hof

El­ber­fel­der Stra­ße 27, 58553 Hal­ver

No­vem­ber - März: 9:00 bis 16:00 Uhr und A­pril - Ok­to­ber: 7:00 bis 21:00 Uhr

So finden Sie den ev. Friedhof:

Grab­stät­ten

Im Auf­klapp­me­nü fin­den Sie al­le Grab­va­ri­an­ten, die auf un­se­rem Fried­hof zur Ver­fü­gung ste­hen, im Ü­ber­blick. Den da­zu­ge­hö­ri­gen Fly­er fin­den Sie hier als Down­load:

Gräber - alle Varianten hier ansehen

Wahl­grab­stät­ten

© SGrotehans

Wahl­grab­stät­ten für Ein­zel­per­so­nen o­der Fa­mi­li­en

La­ge der Grä­ber wähl­bar

Nut­zungs­zeit 32 Jahre

Ver­län­ge­rung je­der­zeit und bei wei­te­rer Be­stat­tung

Erd­grab­stät­ten
Erd­grab­stät­ten für ei­nen Sarg oder zwei Ur­nen. In ei­nem Grab, das mit ei­nem Sarg be­legt ist, kann je­der­zeit zu­sätz­lich ei­ne Ur­ne bei­ge­setzt wer­den

© SGrotehans

Ur­nen­grab­stät­ten
Ur­nen­grab­stät­ten für ei­ne oder zwei Ur­nen

 

© SGrotehans

Wahl­grab­stät­ten für zwei Per­so­nen

© SGrotehans

Wahl­grab­stät­ten für zwei Per­so­nen 
Sarg- und / o­der Ur­nen­bei­set­zun­gen
Un­ter­hal­tung / Pfle­ge durch die Fried­hofs­trä­ge­rin
Grab­mal durch den / die Nut­zungs­be­rech­tig­te/n
Nut­zungs­zeit 32 Jah­re
Letz­te Ver­län­ge­rung mit der zwei­ten Be­stat­tung

Rei­hen­grab­stät­ten

© SGrotehans

Rei­hen­grab­stät­te für ei­nen Sarg o­der ei­ne Ur­ne
La­ge des Grabs vor­ge­ge­ben
Nut­zungs­zeit 30 Jah­re
Kei­ne Ver­län­ge­rung

Rei­hen-­Ge­mein­schafts­grab­stät­ten

© SGrotehans

Rei­hen-Ge­mein­schafts­grab­stät­ten mit Nut­zungs­recht
La­ge der Grä­ber ist vor­ge­ge­ben
Ge­denk­plat­te und Un­ter­hal­tung / Pfle­ge durch die Fried­hofs­trä­ge­rin
Ru­he­zeit 30 Jah­re
kei­ne Ver­län­ge­rung

© SGrotehans

Ur­nen­bei­set­zung
Ur­nen­bei­set­zung mit Ra­sen­be­grü­nung
Ei­ge­ner Grab­schmuck ist nicht mög­lich

© SGrotehans

Erd­be­stat­tung
Erd­be­stat­tung mit ü­ber­wie­gend bo­den­be­de­cken­den Pflan­zen
Ei­ge­ner Grab­schmuck ist mög­lich

Ein­drü­cke Fried­hof und Ka­pel­le

  • Johannes-Kapelle

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle

    © SGrotehans
  • Friedhofsallee

    © SGrotehans
  • Grab

    © SGrotehans
  • Fenster alte Kapelle

    © SGrotehans
  • Alte Kapelle

    © SGrotehans
  • Alte Kapelle

    © SGrotehans
  • Alte Kapelle

  • Alte Kapelle

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle

    © SGrotehans
  • Glockenturm

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle innen

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle innen

    © SGrotehans
  • Johannes-Kapelle innen

    © SGrotehans
  • Eingang Johannes-Kapelle

    © SGrotehans
  • Orgel auf Empore

    © SGrotehans
  • Andachtsraum

    © SGrotehans
  • Gräberfeld

    © SGrotehans
  • Urnenfeld

    © SGrotehans
  • Urnenfeld

    © SGrotehans
  • Schaukasten

    © SGrotehans
  • Herbsteindruck

    © SGrotehans
  • Herbst-Allee

    © SGrotehans
  • Herbsteindruck

    © SGrotehans
  • Friedhofsallee

    © SGrotehans
  • Friedhofsallee

    © SGrotehans
  • Alte Kapelle Winter

    © SGrotehans
  • Friedhofsallee Winter

    © SGrotehans
  • Friedhosallee

    © SGrotehans
  • Kapelle Ewigkeitssonntag

    © SGrotehans
  • Grab

  • Schneebruch

    © SGrotehans

La­ge­plan Fried­hof

Hier ein Ü­ber­blick ü­ber die Grab­fel­der auf dem Fried­hof. Die o­ran­ge ge­kenn­zeich­ne­ten Fel­der ste­hen nicht mehr für Be­stat­tun­gen zur Ver­fü­gung.

Grab­feld Aa
Für die Rei­hen 2 – 10 des Grab­fel­des Aa auf dem Fried­hof der Ev. Kir­chen­ge­mein­de Hal­ver ist ei­ne ver­än­der­te Nut­zung vor­ge­se­hen.
In die­sem Be­reich ist ei­ne Nut­zungs­be­schrän­kung er­for­der­lich. Es wer­den des­halb kei­ne neu­en Nut­zungs­rech­te mehr an Grab­stät­ten ver­ge­ben.

Ei­ne wei­te­re Be­stat­tung / Bei­set­zung ist aus­ge­schlos­sen!

Bei Nut­zungs­be­rech­tig­ten an Wahl­grab­stät­ten, de­ren E­he­part­nerIn auf dem Grab­feld Aa, Rei­he 2 – 10 be­stat­tet wur­de, wird zur ei­ge­nen Be­stat­tung / Bei­set­zung für die sat­zungs­ge­mäß er­for­der­li­che Ru­he­zeit dem / den Nach­fol­gerIn­nen im Nut­zungs­recht auf An­trag ei­ne letzt­malige Ver­län­ge­rung ein­ge­räumt.

Wir ver­wei­sen auf § 9 Abs. 2, Satz 3 und § 12 Abs. 9 der Fried­hofs­sat­zung vom 07.09.2011, zu­letzt ge­än­dert am 25.08.2014.

Der Fried­hofs­aus­schuss hat die­se Ent­schei­dung mit Be­schluss vom 08.03.2018 be­stä­tigt.

Fried­hofs­ver­wal­tung / Ev. Kir­chen­ge­mein­de Hal­ver

Grab­fel­der 05 und 06
Für die Grab­fel­der 05 und 06 auf dem Fried­hof der Ev. Kir­chen­ge­mein­de Hal­ver ist ei­ne Um­ge­stal­tung zur Er­fül­lung des Fried­hofs­zwecks er­for­der­lich. Auf die­sen Fel­dern (05 und 06) wer­den des­halb kei­ne neu­en Nut­zungs­rech­te mehr an Grab­stät­ten ver­ge­ben.

Bei Ab­lauf der be­ste­hen­den Nut­zungs­rech­te ist für die Ü­ber­gangs­zeit der Um­ge­stal­tung - je nach Grab­la­ge – auf An­trag ei­ne Ver­län­ge­rung für ei­ne be­stimm­te Zeit mög­lich.
Ei­ne wei­tere Be­stat­tung / Bei­set­zung ist aus­ge­schlos­sen!

Bei Nut­zungs­be­rech­tig­ten an Wahl­grab­stät­ten, de­ren E­he­par­tner­In auf den Grab­fel­dern 05 und 06 be­stat­tet wur­de, wird zur ei­ge­nen Be­stat­tung / Bei­set­zung für die sat­zungs­ge­mäß er­for­der­li­che Ru­he­zeit den Nach­folgerIn­nen im Nut­zungs­recht auf An­trag ei­ne letzt­ma­li­ge Ver­län­ge­rung ein­ge­räumt.

Wir ver­wei­sen auf § 9 Abs. 2, Satz 3 und § 12 Abs. 9 der Fried­hofs­sat­zung vom 07.09.2011, zu­letzt ge­än­dert am 25.08.2014.

Der Fried­hofs­aus­schuss hat die­se Ent­schei­dung mit Be­schluss vom 14.11.2012 be­stä­tigt.

Fried­hofs­ver­wal­tung / Kir­chen­ge­mein­de Hal­ver

Sat­zungen

Die Nut­zung des Fried­hofs re­geln ve­rschie­de­ne Sat­zun­gen.

Die Fried­hofs­sat­zung re­gelt die recht­li­che Be­zie­hung zwi­schen der Fried­hofs­trä­ge­rin ge­gen­ü­ber Be­nut­zen­den, Ge­wer­be­trei­ben­den und Be­su­cherIn­nen.
Die Fried­hofs-Ge­büh­rensat­zung be­stimmt die Ge­büh­ren für die Be­nut­zung des Fried­hofs und sei­ner Ein­rich­tun­gen.
Die Grab­mal- und Be­pflan­zungs­sat­zung gibt die Ge­stal­tung der Grab­stät­ten vor (Grab­mal und gärt­ne­ri­sche Ge­stal­tung).
Al­le die­se Sat­zun­gen kön­nen Sie im Me­nü un­ter­halb he­run­ter­la­den o­der in der Fried­hofs­ver­wal­tung er­hal­ten.

Alle Friedhofssatzungen

Sat­zungen für die Fried­hofs­nut­zung

Wissenswertes

Im Schaukasten auf dem Friedhof gedenken wir monatlich durch Aushang der Verstorbenen, die auf unserem Friedhof beerdigt wurden.

Die Beerdigungen von Angehörigen, die Mitglieder unserer Gemeinde waren und nicht auf unserem Friedhof von einem evangelischen Pfarrer beerdigt wurden, können Sie auch innerhalb einer Woche nach der Beerdigung im Gottesdienst abkündigen lassen.

© SGrotehans
© SGrotehans
© SGrotehans

Ak­tu­el­les

Das Co­ro­na­-Schutz­kon­zept für Trau­er­fei­ern und an­de­re Ver­an­stal­tun­gen in der Jo­han­nes-Ka­pel­le auf dem Ev. Fried­hof, El­ber­fel­der Str. 31 fin­den Sie hier.

 

Of­fe­ne Jo­han­nes-Ka­pel­le 2020
mit Co­ro­na-Be­schrän­kun­gen

Am 22.11.2020 lud die Of­fe­ne Jo­han­nes-Ka­pel­le auf dem Ev. Fried­hof wie­der zu ei­ner per­sön­li­chen stil­len Zeit in der Ka­pel­le ein. Von 14:00 bis 17:00 Uhr war die Ka­pel­le ge­öff­net, wie im­mer ein­la­dend de­ko­riert. Um 15 Uhr fand ei­ne An­dacht zum Ge­den­ken an die Ver­stor­be­nen statt - die­ses Mal un­ter Co­ro­na-­Be­din­gun­gen mit Ab­stands­regeln, Schutz­maß­nah­men und Platz­be­gren­zung.

 

  • © SGrotehans
  • © SGrotehans
  • © SGrotehans
  • © SGrotehans
  • © SGrotehans

Chro­nik

150 Jahre Evangelischer Friedhof Halver am 13. November 2020

Abdruck des Artikels auf unserer Homepage mit freundlicher Genehmigung der Mediengruppe Westfälischer Anzeiger

 

Al­lee des Jah­res 2016

 

Der Baum­be­stand auf dem E­van­ge­li­schen Fried­hof wurde vom Baum­ver­ein Hal­ver zur A­llee des Jah­res 2016 ge­kürt. Mit 84 Stim­men lan­de­te der Fried­hof  nach dem Vo­tum der Bür­ger­In­nen beim Hal­ve­ra­ner Herbst auf dem er­sten Platz vor der Land­stra­ße Hal­ver - Kier­spe (78 Stim­men), der Zu­fahrt Mär­ki­sches Werk (71 Stim­men) und der Ha­ge­ner Stra­ße (11 Stim­men). Bei den Vor­schlä­gen des Baum­ver­eins han­del­te es sich aus­schließ­lich um Ge­bie­te mit Baum-­Be­pflan­zun­gen.

© SGrotehans
© SGrotehans
© SGrotehans

 

Le­gen­den­ta­fel - Kriegs­grä­ber er­zäh­len ih­re Ge­schich­ten

 

Am 6.11.2013 wur­de auf dem ev. Fried­hof eine Le­gen­den­ta­fel ent­hüllt, de­ren In­halt in Zu­sam­men­ar­beit mit Herrn Wer­ner Sinn­well er­ar­bei­tet wur­de. Sie er­in­nert da­ran, dass 31 Men­schen in Hal­ver be­stat­tet sind, die in hei­mi­schen Be­trie­ben Zwangs­ar­beit lei­sten muss­ten. Da­zu kom­men zehn sow­jet­rus­si­sche Kin­der und fünf un­be­kann­te sow­jet­rus­si­sche Kriegs­ge­fan­ge­ne. Die Le­gen­den­ta­fel be­leuch­tet ih­re Schick­sa­le nä­her und nennt die Um­stän­de, un­ter de­nen sie le­ben und ar­bei­ten muss­ten. Der At­ta­ché des rus­si­schen Ge­ne­ral­kon­su­lats in Bonn, Ni­ko­lay Ba­ras­kin, war bei der Ent­hül­lung der Ta­fel an­we­send.

© SGrotehans
© SGrotehans
© SGrotehans

 

Grä­ber der Op­fer von Krieg und Ge­walt­herr­schaft sa­niert

 

Im Jahr 2012 wur­den im Auf­trag der Stadt Hal­ver die Grä­ber der Op­fer von Krieg und Ge­walt­herr­schaft auf un­se­rem Fried­hof neu her­ge­rich­tet - ei­ne ab­gren­zen­de He­cke ent­fernt, Schrift nach­ge­zeich­net, Be­pflan­zung er­gänzt. Die of­fi­ziel­le Vor­stel­lung fand am 11. No­vem­ber 2012 statt.

Da­bei an­we­send wa­ren Ver­tre­terIn­nen der Be­zirks­re­gie­rung, des Volks­bun­des Deut­sche Kriegs­grä­ber­für­sor­ge e. ­V., der Fried­hofs­trä­ge­rin, Bür­ger­mei­ster Dr. Bernd Ei­cker und Herr Wer­ner Sinn­well.

© SGrotehans
© SGrotehans
© SGrotehans